Start

Das Projekt: Träger des Modellprojekts Housing First Berlin ist eine Projektpartnerschaft aus Neue Chance gGmbH und Berliner Stadtmission. Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Das Konzept: Housing First setzt zur Beendigung von Obdachlosigkeit auf eine direkte Versorgung mit eigenem Wohnraum, um die Basis für eine persönliche Stabilisierung zu legen. Die Teilnehmer*innen erhalten ein flexibles Unterstützungsangebot, das sich auf alle Lebensbereiche bezieht und speziell die Motivation der Betroffenen berücksichtigt.

Die Zielgruppe: Zielgruppe sind obdachlose Menschen, die von den vorhandenen Regelangeboten nicht effektiv erreicht werden bzw. bereits Angebote erfolglos durchlaufen haben. Sie müssen in der Lage sein, über Transferleistungen die Miete aufzubringen. Sie sollen bereit sein, mit dem Team zusammen zu arbeiten.

Das Team: In Housing First Berlin arbeitet ein multiprofessionelles Team arbeitsteilig zusammen. Zum Betreuungsteam gehören Sozialarbeiter*innen (erfahrene Fachkräfte, die vor allem für das Fallmanagement zuständig sind), Sozialhelfer*innen (z.B. Hauswirtschaftskräfte, die vor allem die konkrete Unterstützung im Wohnbereich übernehmen) und Peer Group Workers (Menschen mit eigener Biographie von Obdachlosigkeit, die ihre besonderen Erfahrungen und Beziehungsangebote einbringen).

Der Wohnraum: Das Projekt akquiriert für die Teilnehmer*innen geeignete Wohnungen auf dem Berliner Markt. Vermieter und Hausverwaltungen erhalten über das Projekt zusätzliche finanzielle Sicherheiten und die Gewähr einer hoch flexiblen und effektiven Mieterbetreuung.